29.03.2017

Das Kompetenzzentrum für Unwetter

Lagebericht

Lagebericht vom Vormittag:
Am Mittwoch in der Nordhälfte Schauer und teils windig


Aktuelle Wetterlage

Am Mittwoch zieht ein Tief von der Ostsee über Polen in Richtung Ukraine, an dessen Südseite gelangt mit einer nordwestlichen Höhenströmung vorübergehend feuchtere Luft ins Land. Zudem verstärken sich im Osten die Druckgegensätze, die Folge ist starker bis stürmischer Westwind. Auch am Donnerstag bleibt insbesondere die Osthälfte unter Tiefdruckeinfluss, während von Südwesten her sich zunehmend hoher Luftdruck bemerkbar macht. Dieser sorgt am Freitag im ganzen Land für viel Sonnenschein und hohe Temperaturen.


Überblick Warnungen

STURM
Die Vorwarnungen in der Osthälfte gelten für Mittwoch tagsüber.


Warnausblick

Am Mittwoch ziehen insbesondere von Niedersachsen bis Mecklenburg-Vorpommern und dem nördlichen Brandenburg Schauer durch, sonst bleibt es überwiegend trocken. Im Süden scheint auch öfter die Sonne. In der Osthälfte weht starker, in Böen teils stürmischer Westwind.

Der Donnerstag bringt in der Nordosthälfte kompakte Wolken, besonders östlich der Elbe sowie generell an der See fällt etwas Regen. Ansonsten scheint zumindest zeitweise die Sonne.

Am Freitag überwiegt im ganzen Land von der Früh weg der Sonnenschein, tagsüber sind nur ein paar hohe Wolkenfelder unterwegs. In erhöhten Lagen des Pfälzerwaldes und Hunsrücks kommt starker Südwind auf.

Michele Salmi am 29.03.2017 um 06:45 Uhr.